VERRECHNUNG der TAGESBETREUUNGSKOSTEN aufgrund COVID-19

Auszug aus dem Bundesgesetzblatt:

128. Verordnung des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung, mit der die Verordnung über die Beiträge für Schülerheime und ganztägige Schulformen geändert wird

§ 8 Abs. 3: Für Schülerinnen und Schüler, die aufgrund der Einschränkung des Unterrichts in Schulgebäuden wegen der Corona/COVID-19-Pandemie im Schuljahr 2019/20 Leistungen, für welche Beiträge nach dieser Verordnung zu zahlen sind, nicht in Anspruch nehmen konnten, sind ab dem Beitragsmonat April 2020 bis zu jenem Monatsersten, an welchem der Unterricht wieder uneingeschränkt stattfindet, keine Beiträge zu entrichten.

Das betrifft jedoch nur SchülerInnen, die zu Hause von den Eltern betreut werden.

Beispiele:

- Jene Schüler, die in der Schule beaufsichtigt werden, müssen weiterhin bezahlen!
- Ist am 1. Mai geregelter Unterricht, wird der April ausgesetzt.
- Ist erst am 1. Juni geregelter Unterricht, wird der April und der Mai ausgesetzt.
- Ist auch am 1. Juni noch kein geregelter Unterricht, wird der April, der Mai und der Juni ausgesetzt.

 

 

Dateien: 
AnhangGröße
PDF Icon BGBl_II_Nr_128_2020.pdf319.04 KB