Die 6B im „Wiener Tafel Sensorik-Labor“

„Sinne schulen und Lebensmittelmüll vermeiden“ standen im Mittelpunkt des interaktiven Workshops im Naturhistorischen Museum.

Das Sinneslabor der Wiener Tafel, welches unsere Klasse 6b gemeinsam am 16. Mai 2019 besucht hat, war ein absolut bereicherndes Erlebnis für uns alle!
Im Zuge des Workshops hatten wir die Möglichkeit in Form eines Stationenbetriebs unsere Sinne auf die Probe zu stellen!
Lebensmittel, die wir tagtäglich konsumieren, haben wir durch Riechen, Schmecken, Fühlen und Sehen neu kennenlernt und viel über den richtigen Umgang mit diesen bezüglich Nachhaltigkeit gelernt. Lebensmittel werden in großen Mengen verschwendet, obwohl sie noch lange genießbar wären. Dies zu vermeiden und vieles mehr hat uns die Wiener Tafel gezeigt.
Wir sind dankbar, dass wir die Möglichkeit hatten den Workshop zu besuchen!

Carla Kaltenböck

Die „Wiener Tafel“ rettet bis zu vier Tonnen Lebensmittel pro Tag vor dem Müll und versorgt rund 20.000 Armutsbetroffene mit diesen genusstauglichen Warenspenden.
Ein großes Dankeschön an das tolle, engagierte Betreuungsteam,
die 6B und Andrea Kalisch-Pernt